Virtuelle Ausstellung


In unregelmäßigen Abständen wechseln auf www.anwaltskanzlei-adam.de die Top-Bilder der einzelnen Unterkategorien der Seite. 

 

Die so entstehenden jeweiligen virtuellen Ausstellungen sind das Produkt der Kreativität  verschiedener Künstlerinnen und Künstlern.

 

Wir versuchen mit dieser Form der Darstellung zwar insbesondere, jungen und kritischen Künstlerinnen und Künstlern ein Forum für die Darstellung ihrer Werke zu bieten. Allerdings sehen wir dies nicht als Eingrenzung und sind daher offen für Kunst, die nicht in dieses "Raster" passt. Die Themen der verschiedenen Ausstellungen sind hierbei daher genauso frei wie die Form der dargestellten Kunst. So waren bisher Fotografien und auf Leinwand hergestellte Bilder genauso Gegenstand der virtuellen Ausstellung wie auch die Darstellung von Plastiken oder Skulpturen.

 

 

 

Aktuell

ID Without Colors - Fotografien von Riccardo Valsecchi

 

Diese virtuelle Ausstellung fand bereits anlässlich eines Verfahrens vor dem OVG Rheinland-Pfalz statt. Das OVG hatte seinerzeit die Berufung gegen ein Urteil des VG Koblenz vom 28.02.2012 zugelassen. Das VG Koblenz war in dem angegriffenen Urteil der Auffassung, dass verdachtsunabhängiges Racial Profiling einzig anhand der Hautfarbe durch Beamte der Bundespolizei erlaubt und seitens des Bundespolizeigesetz gedeckt sei. Dieses Urteil des VG Koblenz wurde letztlich nach einer viel beachten mündlichen Hauptverhandlung vor dem OVG Rheinland Pfalz am 29.02.2012 für gegenstandslos erklärt, da Racial Profiling gegen das Grundrecht der Gleichbehandlung aus Art. 3 GG verstößt.

 

In einer weiteren Grundatzentscheidung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz vom 21.04.2016 bestätigte das Gericht die bereits 2012 geäußerte Rechtsauffassung. Diese Entscheidung ist indes rechtskräftig, da die beklagte Bundespolizei keine Revision zum Bundesverwaltungsgericht eingelegt, obgleich diese wegen der besonderen Bedeutung des Verfahrens von dem OVG Rheinland-Pfalz ausdrücklich  zugelassen worden war.

 

Die Ausstellung von Riccardo Valsecchi soll angesichts dieser erfreulichen Entwicklung hier daher nochmals einen hervorgehobenen Platz im Rahmen unserer "virtuellen Ausstellungen" erhalten.

 

Der Fotograf Riccardo Valsecchi will mit der Ausstellung ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen.

 

 

anklicken zum vergrößern


id_without colors-8.jpeg id_without colors-9.jpeg id_withoutcolors-1.jpeg
id_withoutcolors-2.jpeg id_withoutcolors-3.jpeg id_withoutcolors-4.jpeg
id_withoutcolors-5.jpeg id_withoutcolors-6.jpeg id_withoutcolors-7.jpeg





Riccardo Valsecchi

ist Fotograf aus Italien und lebt in Berlin (www.indiegogo.com/idwithoutcolors).

 

Der Fotograf hat die Ausstellung "ID Without colors" in Zusammenarbeit mit und für das Projekt Shoot4Change erstellt. Bei  Shoot4Chang - Change the world with a click handelt es sich um ein fotografisches Projekt, was es sich zur Aufgabe gemacht, seine "Augen für die zu geben, deren Stimmen nicht gehört und deren Farben nicht gesehen werden".  

 

 











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck