Kosten der Unterkunft im Landkreis Göttingen

Angemessenheitsgrenzen für Kosten der Unterkunft im Sinne von § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II und § 35 Abs. 1 u. 2 SGB XII


 
Angemessenheitsgrenzen für bestimmte Orte im Landkreis Göttingen
   

 

In diversen Verfahren vor der Sozialgerichtsbarkeit sind seit Jahren Kürzungen bei den Kosten der Unterkunft für Sozialleistungsbezieherinnen und -bezieher im Streit. Die Sozialleistungsträger sind nach der Rechtsprechung gehalten, schlüssige Wohnungsmarkterhebungen durchzuführen, aufgrund derer so genannte Angemessenheitsgrenzen für Kosten der Unterkunft im Grundsicherungsbereich festgelegt werden sollen. Der Landkreis Göttingen versucht als zuständiger Leistungsträger hierbei immer wieder mit bei privaten Firmen in Auftrag gegebenen Gutachten die eigenen und nach unserer Auffassung viel zu niedrigen Angemessenheitsgrenzen zu begründen. Bereits zwei mal (F+B-Gutachten aus dem Jahr 2009 und A+K-Gutachten aus dem Jahr 2013) wurden unsererseits solche Gutachten kritisch untersucht und unsere Erkenntnisse in die sozialgerichtlichen Verfahren eingebracht.  

 

Der Rechtsstreit um die Frage der Anwendbarkeit des so genannten F+B-Gutachtens zur Bestimmung von Angemessenheitsgrenzen für die Kosten der Unterkunft von Sozialleistungsbeziehern ist durch das Bundessozialgericht mit Beschluss vom 28.11.2014 (Az.: B 14 AS 215/14 B) entschieden worden. Es wurde hierdurch die Rechtsprechung des SG Hildesheim (z.B. SG Hildesheim, Urteil vom 09.12.2011, Az.: 23 AS 1911/10) bestätigt, nach dem das F+B-Gutachten nicht auf einem schlüssigen Konzept zur Erhebung des Mietwohnungsmarktes in Göttingen beruhe.

 

Auch das seitens des Landkreises Göttingen in Auftrag gegebene Gutachten der Firma A+K aus März 2013 wurde nun in diversen Hauptsacheverfahren im Februar und März 2017 (z.B. Urteile vom 03.03.2017 zu den Az.: S 26 AS 220/16, S 26 AS 306/16, S 26 AS 307/16, S 26 AS 315/16) durch das Sozialgericht Hildesheim als nicht schlüssig im Sinne der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts angesehen. Das Sozialgericht Hildesheim wendet daher vorbehaltlich der Erstellung eines neuen Gutachtens bis auf weiteres für den Zuständigkeitsbereich des Landkreises Göttingen in Einklang mit der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts bei Erhebungsausfällen der Sozialleistungsträger nunmehr die Werte aus § 12 WoGG zzgl. eines Sicherheitsaufschlages von 10% zur Bestimmung der Angemessenheitsgrenzen im Bereich von Grundsicherungsleistungen an.

 

Hierbei bestehen teils erhebliche Unterschiede zwischen den seitens des Landkreises Göttingen festgelegten Angemessenheitsgrenzen und den Grenzen, die das Sozialgericht Hildesheim nun für den Landkreis Göttingen anwendet.

 

Um unmittelbar für einen konkreten Wohnort im Landkreis Göttingen die seitens des Sozialgerichts Hildesheim angewendeten Angemessenheitsgrenzen zu ermitteln, kann diesen Links gefolgt werden: 

 

 

Göttingen | Bovenden | Rosdorf | Adelebsen | Dransfeld | Friedland | Hann. Münden | Staufenberg | Gieboldehausen | Gleichen | RadolfshausenDuderstadt

 

 

Auch anhand der nachfolgenden Tabellen kann nachvollzogen werden, welche Angemessenheitsgrenze das Sozialgericht Hildesheim für den Zuständigkeitsbereich des Landkreises Göttingen anwendet (1 und 1a), welche Angemessenheitsgrenze demgegenüber durch den Landkreis Göttingen festgelegt worden ist (2) und wie groß die Unterschiede sind (3). Die Angaben in den Tabellen sind ohne Gewähr und schaffen keinerlei Rechtsanspruch. Sie denen lediglich zur Information. 

 

 


 

 

(1) Durch das Sozialgericht Hildesheim für den Zuständigkeitsbereich des Landkreises Göttingen seit dem 01.01.2016 angewendete Angemessenheitsgrenzen:

 

Personen in Bedarfsgemeinschaft 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen
Wohnfläche in Quadratmetern
bis 50
> 50  ≤ 60
> 60  ≤ 75
> 75  ≤ 85  > 85  ≤ 95 






Göttingen (Mietstufe IV) 477,40 € 578,60 € 688,60 € 803,00 € 917,40 €
Bovenden (Mietstufe II) 386,10 € 467,50 € 556,60 € 650,10 € 742,50 €
Rosdorf (Mietstufe III) 429,00 € 520,30 € 619,30 € 721,60 € 825,00 €
Adelebsen (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Dransfeld (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Friedland (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Hann. Münden (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Staufenberg (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Gieboldehausen (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Gleichen (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Radolfshausen (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Duderstadt (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €
Restliches Landkreisgebiet (Mietstufe I) 343,20 € 415,80 € 495,00 € 577,50 € 660,00 €

 

 

 


 

 

(1a) Durch das Sozialgericht Hildesheim für den Zuständigkeitsbereich des Landkreises Göttingen bis zum 31.12.2015 angewendete Angemessenheitsgrenzen:

 

Personen in Bedarfsgemeinschaft 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen
Wohnfläche in Quadratmetern
bis 50
> 50  ≤ 60
> 60  ≤ 75
> 75  ≤ 85
> 85  ≤ 95 






Göttingen (Mietstufe IV) 393,80 € 478,50 € 568,70 € 660,00 € 756,80 €
Bovenden (Mietstufe III) 363,00 € 442,20 € 526,90 € 611,60 € 701,80 €
Rosdorf (Mietstufe III) 363,00 € 442,20 € 526,90 € 611,90 € 701,80 €
Adelebsen (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Dransfeld (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Friedland (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Hann. Münden (Mietstufe II) 338,80 € 418,00 € 496,10 € 575,30 € 660,00 €
Staufenberg (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Gieboldehausen (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Gleichen (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Radolfshausen (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Duderstadt (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €
Restliches Landkreisgebiet (Mietstufe I) 321,20 € 387,20 € 466,40 € 539,00 € 617,10 €

  

 

 


 

 

(2) Durch den Landkreis Göttingen anhand des A+K-Gutachtens 2013 bestimmte Angemessenheitsgrenzen seit August 2013 und bis auf weiteres: 

Personen in Bedarfsgemeinschaft 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen
Wohnfläche in Quadrametern
bis 50
> 50 ≤ 60
> 60  ≤ 75
> 75  ≤ 85
> 85  ≤ 95 






Göttingen, Bovenden, Rosdorf 353,00 € 381,00 € 479,00 € 528,00 € 698,00 €
Adelebsen, Dransfeld, Friedland 321,00 € 356,00 € 435,00 € 506,00 € 576,00 €
Hann. Münden, Staufenberg 299,00 € 336,00 € 430,00 € 473,00 € 598,00 €
Gieboldehausen, Gleichen, Radolfshausen 298,00 € 327,00 € 415,00 € 476,00 € 576,00 €
Duderstadt 298,00 € 309,00 € 400,00 € 487,00 € 564,00 €

 

 

 


 

 

(3) Unterschied zwischen den aktuellen Angemessenheitsgrenzen der Rechtsprechung und denen des Landkreises Göttingen

Personen in Bedarfsgemeinschaft 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen
Wohnfläche in Quadratmetern bis 50 > 50 ≤ 60 > 60 ≤ 75 > 75 ≤ 85 > 85 ≤ 95






Göttingen 124,40 € 197,60 € 209,60 € 275,00 € 219,40 €
Bovenden 33,10 € 86,50 € 77,60 € 122,10 € 44,50 €
Rosdorf 76,00 € 139,30 € 140,30 € 193,60 € 127,00 €
Adelebsen 22,20 € 59,80 € 60,00 € 71,50 € 84,00 €
Dransfeld 22,20 € 59,80 € 60,00 € 71,50 € 84,00 €
Friedland 22,20 € 59,80 € 60,00 € 71,50 € 84,00 €
Hann. Münden 44,20 € 79,80 € 65,00 € 104,50 € 62,00 €
Staufenberg 44,20 € 79,80 € 65,00 € 104,50 € 62,00 €
Gieboldehausen 45,20 € 88,80 € 80,00 € 101,50 € 84,00 €
Gleichen 45,20 € 88,80 € 80,00 € 101,50 € 84,00 €
Radolfshausen 45,20 € 88,80 € 80,00 € 101,50 € 84,00 €
Duderstadt 45,20 € 106,80 € 95,00 € 90,50 € 96,00 €











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck